Methode

FDM=Fasziendistorsionsmodell

 

FASZIE
bedeutet Band/Bündel/Verbund und bezeichnet das Bindegewebe im weitesten Sinn,

welches im Körper in unterschiedlichster Form zu finden ist und alle Strukturen miteinander verbindet.
 
DISTORSION
ist eine Verformung/Verdrehung/Verhedderung.
 
MODELL
will hier die Vorgänge in der Natur verständlich machen.
 
In meiner täglichen Praxis behandle ich hauptsächlich mit dem Fasziendistorsionsmodell.
Haben wir körperliche Beschwerden, wie z. B. Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen,
sowohl akute als auch chronische, können diese dank dem FDM schnell verschwinden oder
deutlich gelindert werden. Das erreichen wir durch Rückführung des Bindegewebes in seine
Ausgangsformung mittels manueller Handgriffe.
 
Möchten Sie mehr zum Fasziendistorsionsmodell erfahren, lesen Sie auch unter
www.fdm-europe.com
 

 

Neben dem FDM arbeite ich mit der viszeralen und kraniosakralen Ostheopathie und weiteren physiotherapeutischen Behandlungstechniken. Einige Ausbildungen habe ich den physischen Hintergründen
von Schmerzen und Beschwerden gewidmet, diese bilden daher einen guten Rahmen für die Behandlung.